Farina de Waard wurde 1991 in Freiburg geboren. Mit 14 entdeckte sie das Schreiben für sich als Hobby, nachdem ein Traum sie dazu inspirierte, zum Stift zu greifen. Was folgte, waren Jahre der Ausarbeitung von der Buchreihe "Das Vermächtnis der Wölfe". Doch obwohl diese große Saga sie oft beschäftigte, bahnten sich neue Ideen an. Den Grundstein für "Jamil" legte die Frage danach, wie es wohl für einen jungen Mann wäre, von einem Dämon ergriffen zu sein. Eine Reihe von Notizen und Szenen-Brocken landeten auf dem Papier, danach ruhte die Geschichte. Erst im September 2015 war die Zeit reif - Farina brauchte eine Pause vom "Vermächtnis" und holte die alten Notizen hervor. Dann ging auf einmal alles ganz schnell von der Feder und im Dezember war der erste Entwurf eines Manuskripts fertig. Jetzt könnt ihr die neue Geschichte in euren eigenen Händen halten.

 

Farina de Waard freut sich über jeden Kauf und steht immer für Fragen und Anregungen zur Verfügung.